Homöopathie

Homöopathie ist eine sanfte Heilmethode deren Wirkprinzip von Samuel Hahnemann Ende des 18. Jahrhunderts gefunden und erforscht wurde. „Homoios pathos“ bedeutet, dass Beschwerden durch Arzneimittel geheilt werden können, die bei gesunden Menschen ebendiese Symptome auslösen können. Aufgabe des Heilers ist es, im Empathos (Mitgefühl) den Patienten in seiner Gesamtheit als Mensch zu erfühlen, und ihm dann die passende Arznei (Simile) zu geben.

 

Homöopathie ist ein Zugang zum Ganzen – dreieinigen Menschen als Einheit von Körper-Geist-Seele. Diese ganzheitliche Sicht erfasst den Menschen in seinen Symptomen, Schwächen, aber auch Stärken. Beschwerden äußern sich bei jedem in individueller Art und Weise und haben so verschiedene Bedeutung. Symptome dienen als Zugangspforten zum einzigartigen Menschen.

Die Heilmittel stammen aus dem Mineral,- Pflanzen- und Tierreich und werden durch den Potenziervorgang von einer materiellen in eine geistig-energetische Wirkebene gebracht.

Homöopathische Arzneien sind nebenwirkungsfrei und können ergänzend zu allen anderen Therapien, auch in der Schwangerschaft und Stillzeit gegeben werden.

 

Homöopathie wirkt auf einer informellen Ebene. Bei jeder Gabe erhält der aus dem Gleichgewicht geratene Mensch einen Impuls in Richtung Heilung.

 

,,Wir beraten Sie gerne"